Drei Reifen sind «nicht empfehlenswert»

TCS-Winterreifentest 2023

Drei Reifen sind «nicht empfehlenswert»

26. September 2023 agvs-upsa.ch – Ob Front-, Heck- oder Allradantrieb: Reifen machen den Unterschied. Darum ist die richtige Wahl so entscheidend. Dabei hilft seit 50 Jahren der TCS-Reifentest. Dieses Mal wurden Winterreifen für Kompaktwagen sowie SUV der unteren Mittelklasse geprüft. Jürg A. Stettler

artikel_1.jpg
Auf Herz und Nieren geprüft: Die Crew des TCS unterwegs beim Winterreifentest. Fotos: TCS

Der Touring Club Schweiz testet seit 1973 jedes Jahr zusammen mit europäischen Partnern Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen. Im aktuellen Winterreifentest hat die TCS-Mobilitätsberatung 32 Wintergummis genau geprüft. Erstmals nahm sie dabei Winterpneus der Dimension 205/60 R16 92H, die sich für SUV der unteren Mittelklasse wie Hyundai Kona, Renault Captur oder VW T-Roc eignen, unter die Lupe. Zudem standen auch Reifen der Dimension 225/45 R17 91H im Fokus, also eine der meistverkauften Winterreifengrössen für Kompaktfahrzeuge der unteren Mittelklasse.

Bewertet wurden die Produkte in 19 verschiedenen Testkriterien. Bei der Fahrsicherheit lag der Fokus ausser auf Trocken- und Nassperformance selbstredend auf den Eigenschaften auf winterlicher Fahrbahn. Hierzu wurden die Reifen auf Schnee und Eis bewertet. Bei der Umweltbilanz wurden Fahrleistungen, Abrieb, Effizienz mit Treibstoffverbrauch und Reifengewicht, Geräusch und Nachhaltigkeit beurteilt. Die Gesamtnote der 32 getesteten Reifen setzt sich aus 70 Prozent Fahrsicherheit und 30 Prozent Umweltbilanz zusammen. Die Details zu den Resultaten gibt es im PDF unten oder auf dem zum Testjubiläum lancierten Infoportal (Link unten). Hier können 17 000 Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen von rund 40 Markenherstellern verglichen werden.

artikel_2.jpg

Zwei SUV-Reifen zeigen Schwächen
Grundsätzlich fällt das Fazit zu den SUV-Reifen der Dimension 205/60 R16 92H positiv aus. Sieben Gummis werden mit «sehr empfehlenswert», sieben mit «empfehlenswert» beurteilt. Aber zwei Reifen können aufgrund ihrer Schwächen bei der Fahrsicherheit von den TCS-Experten nicht für den Kauf empfohlen werden. Es sind dies: Lassa Snoways 4 sowie Austone Athena SP-901. Letztere Reifen weisen unter anderem die längsten Bremswege auf nasser Fahrbahn sowie die schlechtesten Aquaplaning-Eigenschaften im Test auf.

Auch bei den 16 Winterpneus für Modelle wie Fiat 500L, Peugeot 308 oder VW Golf, in der Grösse 225/45 R17 91H wie erwähnt eine der meistgefragten Winterreifendimensionen, fällt das Schlussfazit positiv aus: Vier Pneus sichern sich ein «sehr empfehlenswert», elf ein «empfehlenswert». Bei den elf mit «empfehlenswert» bewerteten Reifen müssen Käuferinnen und Käufer die Schwerpunkte bei der Reifenwahl gemäss ihren individuellen Bedürfnissen selbst legen, hier können Garagistinnen und Garagisten also ihre Beratungskompetenz beim Reifenkauf besonders gut einbringen. Nur ein Reifen, der Kormoran Snow, wird übrigens von den TCS-Experten nicht empfohlen. Er liefert mit seinem geringen Grip-Niveau neben der schlechtesten Trockenperformance auch die schlechtesten Nasseigenschaften im Test. Mit dem Kormoran resultiert auf nassem Asphalt der längste Bremsweg, und der Reifen liefert auch die schlechtesten Ergebnisse im Aquaplaning.

artikel_5.jpg

Abgefahrene Reifen sind eine Gefahr
Die TCS-Experten beurteilten nicht nur neue Winterreifen, sondern klärten beim Winterreifentest 2023 auch, ob abgefahrene Reifen wirklich gefährlich sind? «Ganz klar ja», bestätigt TCS-Reifenexperte Reto Blättler. «Geht es darum Querkräfte zu übertragen, wie beispielsweise im Aquaplaning quer oder beim Nasshandling, können abgefahrene Reifen nur einen Bruchteil ihrer ursprünglichen Leistung abrufen.» Fünf der sechs getesteten Reifen werden im abgefahrenen Zustand zudem lauter. Ein gutes Argument, auch für Garagistinnen und Garagisten, bei den Beratungsgesprächen im Hinblick auf die nächste Reifenwechselsaison. Zudem lohnt sich sicherlich auch immer wieder der Hinweis, dass Winterreifen nicht nur für schneebedeckte Strassen gedacht sind. Sie verfügen über eine andere Gummimischung und eine andere Profilgestaltung als Sommerreifen. Dies liefert ihnen mehr Grip auf kalter und nasser Fahrbahn.

Weitere Infos unter: tcs.ch/reifensuche
 
TCS-Reifenexperte Reto Blättler und sein Team liefern den Garagen für die Reifenberatung wichtige Informationen zu insgesamt 32 Winterpneus. Hier der TCS Winterreifentest 2023 [PDF].
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

11 + 6 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare